SEO - Suchmaschinenoptimierung

Oft gelangen Besucher nichtt auf "direkten" Weg, sondern über eine Suchmaschine auf die eigene Website. Zum Großteil werden bei einer Web-Suche vor allem die ersten Ergebnisse aufgerufen. Bessere Platzierungen bei den Suchresultaten sorgen also tendenziell für mehr Besucher auf der Website.

Die Anordnung der Ergebnisse erfolgt in der Reihenfolge der von dem Suchmaschinen-Algorithmus ermittelten Relevanz - in Abhängigkeit zu den Suchbegriffen. Die Optimierung für Suchmaschinen (englisch Search Engine Optimazation, kurz SEO) besteht aus mehreren Maßnahmen, um diese Relevanz zu steigern.

Viele unterscheiden zwei Typen:

Offpage Optimierung umfasst alle Wirkungen außerhalb der Website, z.B. eingehende Links ("Backlinks"), Veröffentlichen und Eintragen in bestimmten Verzeichnissen und Diensten. Die Qualität und Quantität der Backlinks ist ein wichtiges Kriterium.

Die Onpage Optimierung beinhaltet Maßnahmen innerhalb der Website. Dazu gehören z.B. Entfernen von Fehlern, Optimierung von Seiteninhalten, Link- und URL-Struktur, Vermeidung von doppelten Inhalt, Pflege einer Google Sitemap. Einige Systeme enthalten bereits Tools für Onpage SEO, andere lassen sich durch entsprechende Extensions erweitern.

Wichtig ist es, dass man Anreize schafft von anderen Webauftritten verlinkt zu werden durch guten, einzigartigen Inhalt und besonderen Aktionen.

SEO ist eher als Prozess zu sehen und nie komplett abgeschlossen, da sich die Algorithmen sowie der Index, also die "Konkurrenten", mit der Zeit ändern.

Einige Agenturen versuchen Suchmaschinen mit Hilfe von Tricks zu überlisten. Früher oder später führt so etwas zu einer Abstrafung, d.h. einer deutlich schlechteren Positionierung.

Auf der BekoWiki-SEO-Seite habe ich zusätzliche Infos und Links zu weiterführenden Seiten zusammengefasst.